Berichte

Vorbericht: Runtopia One by One

Am 19. Mai findet in Döhlau das zweite One by One statt

Alleine gegen die Zeit und knackige Hindernisse auf Niveau der Europameisterschaft – das ist das One by One von Runtopia.

Wir haben mit Christian Groh über das anstehende Event One by One gesprochen. Am 19. Mai soll es zum zweiten Mal mit Zeitnahme über den Runtopia-Parkour gehen.

OCR FIT: Könnt ihr das Konzept „One by One“ kurz vorstellen?

Christian: One by One bedeutet, dass jeder einzeln im Abstand von 5 Minuten startet. Wie bei einem Einzelzeitfahren im Radsport. Jedes Hindernis muss mit maximal 3 (ernsthaften) Versuchen bewältigt werden. Wer es nicht schafft, bekommt eine Zeitstrafe, die auf die Gesamtzeit addiert wird. Am Ende werden die Strafzeiten zur Rennzeit addiert und der Sieger dadurch ermittelt. Insgesamt werden 50-55 Hindernisse zu bewältigen sein.

OCR FIT: Das hört sich anspruchsvoll an, für wen ist das Rennen geeignet?

Christian: Das Rennen ist für jeden geeignet – egal ob Eliteläufer oder Einsteiger. Es soll Spaß machen und auch Ehrgeiz wecken. Gerade Leute, die sich selbst wenig zutrauen, sind überrascht von sich und was sie unter Wettkampfbedingungen leisten können.

Und für sehr Ambitionierte ist es ein gutes Training und die Möglichkeit ihre Fähigkeiten in einem Wettkampf unter Beweis zu stellen.

OCR FIT: Kannst du uns noch etwas zur Philosophie des Rennens erzählen?

Christian: Aus meiner Sicht geht es beim OCR um mehr als nur ums Laufen und sich im Schlamm zu tummeln. Es geht um Anforderungen an den eigenen Körper: Technische und kraftraubende Hindernisse mit einer guten Technik zu meistern und sich selbst zu zwingen das Hindernis zu schaffen.

Wir wollen vermitteln das jeder in der Lage ist dies zu schaffen und vermitteln welches Gefühl damit verbunden ist. Wir stellen hohe Anforderungen, aber jeder wird dieses Erlebnis stärker und mutiger verlassen als er/sie es vorher war.

OCR FIT: Wie können sich die Teilnehmer am besten darauf vorbereiten?

Christian: In erster Linie beziehen sich unsere Hindernisse auf die Arme. Gute Kraft und Ausdauer sind dafür nötig. Klimmzüge, Liegestütze, Deadhang sowie auch Kraft und Ausdauer in den Beinen sollten im Fokus des Trainings liegen. Auch das Tragen von schweren Gewichten über eine längere Strecke sollte beim Training nicht zu kurz kommen.

Wer Lust bekommen hat sich beim One by One zu testen, kann sich noch bis 10. Mai bei Runtopia anmelden. Nachmeldungen am 19. Mai sind auch möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X