OCR-Szene

3 Möglichkeiten bei den Startgebühren zu sparen

Wer weniger beim Hindernislauf zahlen will, hat hier 3 Möglichkeiten.

Hindernisläufe auf die Beine zu stellen ist aufwändig und damit sind die Rennen leider auch teuer. Hier findet ihr drei Möglichkeiten günstiger bis kostenlos bei einem OCR zu starten.

Bis zu 100% als Volunteer

Du kannst völlig kostenlos starten, wenn du dich für einige Stunden als Helfer zur Verfügung stellst. Volunteers helfen bei der Registrierung der Teilnehmer, als Streckenposten, beim Auf- oder Abbau, an der Garderobe oder als Race Marshal. Als Dankeschön bekommst du meist einen Freistart vom Veranstalter. Mit deinem Gutschein kannst du dann manchmal noch am gleichen Tag, manchmal an einem anderen Rennen starten. Ohne Helfer ist keine Veranstaltung möglich. Du tust also was Gutes und bekommst einen Freistart.

Bis zu 35% als Early Bird

Der frühe Vogel fängt den Wurm – oder er sichert sich einen satten Rabatt bei den Startgebühren. Bis zu 35% kann man bei der Anmeldung sparen, wenn man nur früh genug bucht. Die Veranstalter brauchen Planungssicherheit und bieten daher fast alle Staffelpreise an. Wenn du also frühzeitig deine Starts planst, kannst du ordentlich Geld bei der Anmeldung sparen. Bis zu 35% sind möglich!

Bis zu 20% mit einer Teamanmeldung

Für Teams werden oft Rabatte angeboten. Für die Veranstalter ist diese Option reizvoll, da ihr ihnen gleich mehrere Läufer auf einmal bringt. Meist muss ein Team-Captain alle Starter gleichzeitig anmelden und bezahlen. Damit sparen sich Veranstalter administrativen Aufwand, den sie an die Teilnehmer weitergeben. Je nach Veranstalter können das bis zu 20% sein.

Darüber hinaus werden oft Startplätze bei Gewinnspielen verlost. Vielleicht ist die Glücksfee auf deiner Seite und du gewinnst einen Startplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X