OCR-Szene

Vorgestellt: Strong Viking OCR Series

Eine anspruchsvolle Rennserie für ambitionierte Athleten.

Die OCR Series läuft neben Strong Viking als eigenständiges Format und bietet ambitionierten Athleten anspruchsvolle Rennen. Wer sich mit den Besten messen will, ist hier gut aufgehoben.

In sieben Rennen in Deutschland, Niederlande, Belgien und Dänemark können Punkte gesammelt werden um sich für das Finale zu qualifizieren. Es wurde dafür extra ein Rule Book entwickelt und die Zusammenarbeit mit Race Marshals gestartet. Insgesamt werden 10.000 Euro Preisgelder ausgeschüttet. Strong Viking hat mit der OCR Series das sportlich anspruchsvollste Rennserie kreiert und setzt Standards in der Szene.

Die OCR Series setzt bewusst auf ein Penalty-System und hat sich von „Bändchen“ verabschiedet. Wie Strong Viking Gründer Jan Rejs uns im Interview erzählte, will man für alle Athleten ein herausforderndes Rennen schaffen. Wenn der stärkste Athlet herausgefordert ist, kann man davon ausgehen, dass 90-95% der anderen Starter ihr Bändchen verlieren würden und damit aus der Wertung wären. Um dies zu umgehen setzt man bewusst auf Penalties, die immer auf das jeweilige Hindernis abgestimmt sind.

Künftig wird es immer mehr Hindernisse aus dem Bereich Survival Run geben, die technisch sehr anspruchsvoll sind. Außerdem sollen auch Hindernisse eingebaut werden, die man aus dem Bereich StrongMan kennt. Es könnte passieren, dass ein Athlet eine Reihe von Atlassteinen vor die Nase bekommt und bei Wahl des schwersten Steins ohne Penalty davon kommt. Je leichter der gewählte Stein, desto mehr Zusatz-Burpees.

Man darf auf jeden Fall gespannt sein, welche neuen Herausforderungen sich Strong Viking für die Teilnehmer der OCR Series ausdenkt.

Weitere Infos auf der Website der OCR Series oder auf Facebook.

Bilder

Fotos: Strong Viking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X